Matura 2019 język niemiecki 4-6

TESTY MATURALNE DOSTOSOWANE DO ĆWICZEŃ ONLINE

Język polski PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język angielski PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język angielski PR: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | Język niemiecki PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język niemiecki PR 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | Matematyka PP: 2015

Zadanie 4. (0–4) Przeczytaj tekst. Dobierz właściwy nagłówek (A–F) do każdej części tekstu (4.1.–4.4.). Wpisz odpowiednią literę w każdą kratkę.

Uwaga: dwa nagłówki zostały podane dodatkowo i nie pasują do żadnej części tekstu.

4.1.

Viele Leute sind genervt, wenn man in Bus und Bahn zu laut telefoniert. Dass jemand Probleme hat und wer sich auf der letzten Schulparty wieder blamiert hat, interessiert den Sitznachbarn in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht. Was am Tag passiert ist, lässt sich besser zu Hause ohne Zuhörer besprechen.

A. Klingelton leiser stellen
B. Lieber anrufen als simsen
C. Bei Lärm nicht telefonieren
D. Vor einem Treffen anrufen
E. Musik hören in öffentlichen Verkehrsmitteln
F. Über private Sachen nicht laut in der Öffentlichkeit sprechen

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]QyA=[c]RCA=[c]RSA=[c]RjwvaDY+ CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxwPg==[x] [restart] [/qwiz]

4.2.

Besonders in der Öffentlichkeit sollten Handys möglichst leise sein. Man sollte dem Sitznachbarn in der Bahn oder im Bus auf keinen Fall auf die Nerven gehen. Wer den Vibrationsalarm nicht mag, kann die Lautstärke reduzieren. Viele Fahrgäste wünschen sich einfach Ruhe.

A. Klingelton leiser stellen
B. Lieber anrufen als simsen
C. Bei Lärm nicht telefonieren
D. Vor einem Treffen anrufen
E. Musik hören in öffentlichen Verkehrsmitteln
F. Über private Sachen nicht laut in der Öffentlichkeit sprechen

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QS A=[c]QiA=[c]QyA=[c]RCA=[c]RSA=[c]RjwvaDY+CjxoNj4=[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

4.3.

Nach der Schule oder Arbeit möchte man sich entspannen. Wer in der Bahn oder im Bus seine Lieblingsband hören will, kann das gerne tun. Aber dann sollte man unbedingt Kopfhörer benutzen. Eine hohe Lautstärke kann die Mitfahrer sehr stören. Man sollte daran denken, dass man nicht alleine ist.

A. Klingelton leiser stellen
B. Lieber anrufen als simsen
C. Bei Lärm nicht telefonieren
D. Vor einem Treffen anrufen
E. Musik hören in öffentlichen Verkehrsmitteln
F. Über private Sachen nicht laut in der Öffentlichkeit sprechen

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]QyA=[c]RCA=[c]RS A=[c]RjwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

4.4.

Was kann man tun, wenn das Handy klingelt und die Musik in einer Disco oder auf einer Geburtstagsparty laut ist? Vor allem sollte man nicht laut in den Hörer sprechen. In so einer Situation sollte man dem Anrufer eine Nachricht schicken und ihn kurz informieren, dass man später zurückruft.

A. Klingelton leiser stellen
B. Lieber anrufen als simsen
C. Bei Lärm nicht telefonieren
D. Vor einem Treffen anrufen
E. Musik hören in öffentlichen Verkehrsmitteln
F. Über private Sachen nicht laut in der Öffentlichkeit sprechen

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]Qy A=[c]RCA=[c]RSA=[c]RjwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

Zadanie 5. (0–3) Przeczytaj trzy teksty związane z zegarami. Z podanych odpowiedzi wybierz właściwą, zgodną z treścią tekstu. Zakreśl jedną z liter: A, B albo C.

5.1. Was schreibt der Autor über die Taxis?

Tekst 1.

AFRIKA PUR

Die Tage vergehen mit Fischessen und Faulenzen. Das Wetter ist herrlich, es ist warm und das Meer hat nun endlich eine für mich akzeptable Temperatur. Ich unternehme täglich Ausflüge in die Stadt. Das ist ein Abenteuer für sich. Regelmäßige Stadtbusse gibt es nicht, man stellt sich einfach an die Straße und nach kurzer Zeit kommt ein privates Taxi. Beim ersten Mal erlebt man einen Schock: Die Sitze sind sehr alt, oft fehlen die Scheiben. Wenn man Pech hat, muss man die Tür mit einer Schnur zuhalten … Und dafür bezahlt man nicht wenig.

A. Sie sind ziemlich preiswert.

B. Man muss lange auf sie warten.

C. Sie sind in schlechtem Zustand.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]QzwvaDY+ CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxwPg==[x] [restart] [/qwiz]

5.2. Der Autor des Textes

Tekst 2.

Mein Blog. Meine Reisen.

Beim Reisen kann man nicht nur exotische Orte erleben oder fremde Kulturen kennenlernen, man kann vor allem viel lernen. Und das habe ich auf meinen Reisen gelernt:
• Die Welt ist größer, als man es sich vorstellen kann.
• Zwei Wochen sind meistens zu kurz.
• Man kann dieselben Klamotten länger tragen als gedacht.
• Verständigung mit Händen und Füßen ist super … – klappt aber nicht immer.
• „Nicht scharf“ bedeutet in Thailand, dass man es gerade noch so essen kann.
• Schöne Dinge sollte man sofort kaufen.

A. teilt seine Reiseerfahrungen mit den Lesern.

B. warnt die Leser vor Reisen an exotische Orte.

C. gibt den Lesern Ratschläge zum Kofferpacken.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QS A=[c]QiA=[c]QzwvaDY+CjxoNj4=[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

5.3. Wovon handelt der Text?

Tekst 3.

URLAUB

Viele Menschen machen sich in den Sommermonaten auf den Weg in den Urlaub. Dabei sind für sie günstige Preise im Urlaub besonders wichtig. Nach einer repräsentativen Umfrage möchten 79 Prozent der Urlauber für wenig Geld viel bekommen. Weiter hinten auf der Liste befinden sich „Schöne Natur“ und „Gastfreundschaft“. Vor 20 Jahren standen noch „Sauberkeit“ und „Gesundes Klima“ an der Spitze. Viele schätzen aber auch, wenn sie im Urlaub keine Sprachprobleme haben und die An- und Abreise unkompliziert ist.

A. Von Prioritäten im Urlaub.

B. Von den besten Urlaubsorten.

C. Von Umweltaktionen in der Urlaubszeit.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QS A=[c]QiA=[c]QzwvaDY+CjxoNj4=[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

Zadanie 6. (0–5) Przeczytaj tekst. Z podanych odpowiedzi wybierz właściwą, zgodną z treścią tekstu. Zakreśl jedną z liter: A, B, C albo D.

BERUF: SCHUHMACHERMEISTER

Willi Dejung ist seit 51 Jahren Schuhmachermeister in Gonsenheim. Die meisten Schuhmacher müssen heute zusätzlich einen Schlüsseldienst anbieten, um Geld zu verdienen. Willi Dejung bietet nur Reparaturen an Schuhen und anderen Lederwaren an. „Wir haben nie zu wenig Arbeit gehabt“, sagt er stolz. Seine Kunden, die aus Mainz und der Umgebung kommen, bringen ihm 80 bis 100 Paar Schuhe pro Tag. „Eine Familie aus Gonsenheim, die in die Schweiz gezogen ist, bringt mir immer noch ihre Lederschuhe, wenn sie hier zu Besuch ist“, berichtet Dejung. Dazu kommen rund 40 Ledertaschen pro Woche, plus Koffer und Gürtel.

Das Geschäft ist ein Familienunternehmen. Willi Dejungs Tochter Christine steht mit ihm im Laden, sie nimmt die Schuhe an. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung stieg sie sofort ins Geschäft des Vaters ein. Auch sein Schwiegersohn Andreas Motz hat 20 Jahre halbtags in der Werkstatt mitgearbeitet, obwohl er hauptberuflich als Bäcker arbeitete. Dieses Jahr, am 1. April, hat er seine Bäckerstelle aufgegeben und ist nun offiziell Geschäftsführer. Das bedeutet aber nicht, dass Willi Dejung nicht mehr arbeitet. „Wenn er nicht mehr arbeiten würde, würde er krank werden“, lacht seine Tochter.

Monoton fand Willi Dejung seine Arbeit nie. Im Gegenteil, er findet seinen Beruf ganz wunderbar, weil er so vielseitig ist. „Es gibt immer neue Materialien, man muss lernen, mit ihnen umzugehen“, sagt er. „Zum Glück bekam ich eine gute Ausbildung in meinem Handwerk. Darauf kann ich immer zählen“, freut er sich. Heute werden die meisten Schuhe mit viel Gummi und Plastik hergestellt, die repariert er aber nicht. Außerdem sind Schuhe nicht einfach Schuhe. Schuhe sind Sportschuhe, Sneakers, Sandalen, Wanderstiefel…

Bis vor zehn Jahren machte Dejung auch noch Maßschuhe, aber das lohnt sich nun nicht mehr, sagt er. „Man müsste mit einem Paar zwei Tage oder mehr beschäftigt sein – das hängt vom Schuhmodell ab.“ Maßschuhe werden heute selten angefragt, obwohl sie einen besonders hohen Komfort bieten. Sie sind einfach zu teuer. „Die Mode ändert sich ja heute auch viel schneller. Jedes Jahr ist etwas anderes modern, nicht nur bei den Damen-, auch bei den Herrenschuhen. Die Leute mögen, was in Mode ist. Und gerade die jungen Damen brauchen ja zu jedem Kleidungsstück ein anderes Paar passende Schuhe“, sagt der Schuhmachermeister und lächelt dabei.

6.1. Womit beschäftigt sich Willi Dejung außer Schuhreparatur?

A. Er macht verschiedene Schlüssel nach.

B. Er exportiert Lederschuhe in die Schweiz.

C. Er repariert Ledertaschen, Koffer und Gürtel.

D. Er bringt den Kunden die Schuhe nach Hause.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]Qy A=[c]RDwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

6.2. Was macht der Schwiegersohn von Willi Dejung seit dem 1. April dieses Jahres?

A. Er leitet einen neuen Schuhladen.

B. Er arbeitet halbtags in einer Bäckerei.

C. Er macht eine Ausbildung als Kaufmann.

D. Er führt offiziell die Schuhmacherwerkstatt.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]QyA=[c]RDwvaDY+ CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxwPg==[x] [restart] [/qwiz]

6.3. Was sagt Willi Dejung über seine Arbeit?

A. Seine Arbeit ist manchmal monoton.

B. Neue Materialien bereiten ihm oft Probleme.

C. Er repariert meistens Schuhe aus Plastik und Gummi.

D. Er profitiert immer noch von seiner guten Berufsausbildung.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]QiA=[c]QyA=[c]RDwvaDY+ CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxwPg==[x] [restart] [/qwiz]

6.4. Warum bestellen immer weniger Kunden Maßschuhe?

A. Weil sie zu viel kosten.

B. Weil sie nicht so bequem sind.

C. Weil sie ihnen nicht mehr gefallen.

D. Weil die Auswahl an Modellen zu klein ist.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QS A=[c]QiA=[c]QyA=[c]RDwvaDY+CjxoNj4=[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

6.5. Der Text handelt

A. von den Kunden eines Schuhladens.

B. von einem Mann, der seinen Beruf liebt.

C. von der neuen Werkstatt eines Handwerkers.

D. von einem Familienunternehmen mit vielen Filialen.

[qwiz style=” width: 300px !important; min-height: 100px !important; border-width: 1px !important; border-color: #00cc00 !important;” align=”center” hide_forward_back=”true” hide_progress=”true”] [q multiple_choice=”true”]

Wskaż poprawną odpowiedź:
[c]QSA=[c]Qi A=[c]QyA=[c]RDwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IEphITwvaDY+CjxoNj4=[f]IE5laW4uPC9oNj4KPGg2Pg==[f]IE5laW4uPC9oNj4KPHA+[x] [restart] [/qwiz]

TESTY MATURALNE DOSTOSOWANE DO ĆWICZEŃ ONLINE

Język polski PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język angielski PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język angielski PR: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | Język niemiecki PP: 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Język niemiecki PR 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2015 | Matematyka PP: 2015

Komentarze