Matura 2011 z języka niemieckiego r 5

Matura 2011

Zadanie 5. (5 pkt)
Usłyszysz dwukrotnie pięć odpowiedzi Christiany Nüsslein-Volhard na pytania zadane w przeprowadzonym z nią wywiadzie. Do każdej odpowiedzi (5.1.–5.5.) dopasuj właściwe pytanie (A–G). Wpisz rozwiązania do tabeli. Uwaga: dwa pytania zostały podane dodatkowo i nie odnoszą się do żadnej odpowiedzi. Za każde poprawne rozwiązanie otrzymasz 1 punkt.

TRANSKRYPCJA

Zadanie 5.

Journalist: Die Tübinger Direktorin des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie und Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard ist heute unser Gast.

Antwort 1: Diese Frage geniert mich. Ich habe doch niemanden vor dem Tod gerettet und auch keine Therapie entwickelt, die Millionen heilt. Ich habe mich bloß auf meine Untersuchungen konzentriert. Trotzdem glaube ich, das, was der Wissenschaft nützt, ist auch gut für die Menschheit.

Antwort 2: Als wir die später gewürdigten Arbeiten beendet hatten, da waren wir uns schon im Klaren: Das ist etwas ganz Wichtiges. Und dann wurde ich ja mit Preisen überschüttet. Und die Leute fingen irgendwann an, den Nobelpreis zu erwähnen.

Antwort 3: Ich werde ihn nie vergessen. Besonders aufgeregt waren meine Mitarbeiter. Wenn alle um einen rum so gucken, wird man natürlich auch nervös. Irgendjemand sagt einem: „Jetzt ist die Zeit, da musst du aufpassen.“ Und irgendwann weiß man auch: „Die rufen um elf Uhr morgens an.“ All die vielen Forscher, die vom Nobelpreis träumen, die wissen da ganz genau Bescheid und warten!

Antwort 4: Den Nobelpreis finde ich wichtig – als letzte Bastion der Ehrfurcht vor dem Wissen. Das brauchen wir, genau wie der Sport die Fußball-Weltmeisterschaft braucht. Vor allem angesichts des erstaunlich schlechten Images, das Forscher zurzeit haben, ist es wichtig, dass deutlich wird: Mit unserem Tun geht auch etwas Gutes einher. Etwas für die Menschheit.

Antwort 5: Die Schweden haben eine unglaublich tolle Art zu feiern. Mich hat das schon angerührt: das Königshaus, die schönen Kleider, die Fanfaren. Dann treten all die Herren aus den USA mit ihren geliehenen Fräcken vor und werden gefeiert. Die Preisverleihung hat mir sehr gut gefallen.

nach: wissen.spiegel.de

A. Wann haben Sie den Nobelpreis zum ersten Mal für möglich gehalten?
B. Mit wem haben Sie in der letzten Zeit geforscht?
C. Warum brauchen die Wissenschaftler den Nobelpreis in der Forschung?
D. Welchen Eindruck hat die Preisverleihungszeremonie auf Sie gemacht?
E. Welchen Nutzen haben Sie der Menschheit gebracht?
F. Wie erinnern Sie sich an den Tag, an dem die Preisträger bekannt gegeben wurden?
G. Wie hat sich Ihr Leben nach dem Nobelpreis verändert?

5.1. (Antwort 1)

This movie requires Flash Player 9

5.2. (Antwort 2)

This movie requires Flash Player 9

5.3. (Antwort 3)

This movie requires Flash Player 9

5.4. (Antwort 4)

This movie requires Flash Player 9

5.5. (Antwort 5)

This movie requires Flash Player 9

Dodaj komentarz