Matura 2005 z języka niemieckiego r 9

Matura 2005

Zadanie 9. (9 pkt)
Po dwukrotnym wysłuchaniu wypowiedzi trzech osób zaznacz literę A (Stefan), B (Yvonne), C (Ismail). Za każde poprawne rozwiązanie otrzymasz 1 punkt.

Przeredagowane polecenie
[spoiler]
Po dwukrotnym wysłuchaniu wypowiedzi trzech osób zaznacz znakiem X w tabeli, do których osób odnoszą się informacje umieszczone w kolumnie A. Za każde poprawne rozwiązanie otrzymasz 1 punkt.
[/spoiler]

TRANSKRYPCJA

Zadanie 9.

Was denken Soap-Stars über ihre Schulzeit?
Die Stars aus „Marienhof“ erinnern sich an Mathelehrer, Prüfungsängste und Freundschaften im Klassenzimmer. Ich habe die prominenten Schul-Impressionen gesammelt.

Stefan
„Wenn ich an Schule denke, denke ich an ein undemokratisches System. Einer hat das Sagen auf Grund seines Alters und seiner Position. Was er sagt, ist Recht und Gesetz, alle anderen haben Unrecht. Sehr beeindruckt hat mich mein Klassenlehrer, bei dem ich Mathe und Physik hatte. Er war ein Außenseiter in der DDR, nicht stromlinienförmig, und er hatte mir beigebracht, wie wichtig es ist, immer offen sein Gesicht zu zeigen.
Mir fällt aber auch meine Theater-AG ein. Meine Englischlehrerin, die diese AG leitete, hat mich stark geprägt. Ohne sie hätte ich wohl nicht meine Liebe fürs Schauspielern entdeckt.
Leider wurde die Theater-AG inzwischen eingestellt, weil Lehrerstunden gestrichen wurden und die nachfolgende Schülergeneration sich in der freiwilligen AG nicht engagieren wollte.“

Yvonne
„Ich hatte leidenschaftliche, teilweise sogar grandiose Lehrer, aber auch total unmotivierte, die nur den Stoff durchzogen und einen grauenhaften Unterricht abhielten. Mit schlimmen Folgen. Denn Schüler, denen nicht vermittelt wird, wie wichtig gute Noten für die spätere Berufswahl sind und die deshalb keinen Kämpfergeist entwickeln, können später oftmals ihren Lebenstraum nicht verwirklichen.
Insgesamt bereitet die Schule zu wenig aufs Leben vor. Da gibt es kaum Spielräume. Ich wusste, wie meine Lehrer denken, habe ihnen zum Schluss nur noch nach dem Mund geredet.
Dadurch waren meine Noten gut, und ich hatte meine Ruhe.“

Ismail
„Ich hatte in der Schule viel Spaß, der Zusammenhalt der Klasse war super. Ich glaube, wenn man sich mit den Klassenkameraden versteht, geht man auch gerne zur Schule. Meistens jedenfalls. Ich hatte nur dann Probleme, wenn Klausuren und Prüfungen anstanden. Ich habe übrigens erst im Kindergarten Deutsch gelernt, weil bei uns zu Hause nur Türkisch gesprochen wurde. Trotzdem bestand ich meine Abschlussprüfung in Deutsch über Andorra von Max Frisch mit 1,4 – als Bester meines Jahrgangs.“

nach: Fluter, Nr. 5/2002

9.1. … hatte sowohl gute als auch schlechte Lehrer.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.2. … hat die Schule sehr gern besucht.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.3. … fand die Schule lebensfern.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.4. … hatte Schwierigkeiten bei Klassenarbeiten.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.5. … hat den Mathe- und Physiklehrer bewundert.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.6. … hat selten eine eigene Meinung geäußert.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.7. … hat der Englischlehrerin viel zu verdanken.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.8. … hat die Schule mit einer sehr guten Note in Deutsch abgeschlossen.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

9.9. … hat sich fürs Schauspielern interessiert.

A-Stefan B-Yvonne C-Ismail

This movie requires Flash Player 9

Dodaj komentarz